Städtepartnerschaftsverein- Dinslaken e.V.

Herzlich

Willkommen

im

Willkommen im Internetportal des

Städtepartnerschaftsverein Dinslaken e.V.

_________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________ 4. Frankreichfest vom 28.06. bis 30.06.2019 Auch in diesem Jahr veranstaltet der Städtepartnerschaftsverein Dinslaken e.V. wieder ein Frankreichfest. Es ist das vierte Fest dieser Art. Aus organisatorischen Gründen findet es nunmehr auf dem Gelände des Museums Voswinckelshof/Archivs, Elmar- Sierp-Platz 6 „Stadthistorisches Zentrum“ vom 28.06. bis 30.06.2019 statt. Geplant sind gleichfalls Aktivitäten der beiden städtischen Einrichtungen Archiv und Museum. Anders als in den letzten beiden Jahren, wird kein Gourmetmark aus Frankreich teilnehmen. Trotzdem ist das kulinarische Angebot umfangreich und von hervorragender Qualität. Besucher kommen in den Genuss von Champagner, französischen Weinen, Austern, Cidre, Rillettebrote, Crépes, Flammkuchen, Käse und Köstlichkeiten aus dem Smoker „Eisenrauch“ der Lebenshilfe und vieles mehr. Selbstverständlich werden auch alkoholfreie Getränke angeboten. Darüber hinaus kredenzen Mitglieder der IG Altstadt Brote und Kuchen. Für das abendliche Kulturprogramm sorgen Noèmi Schröder et les Ricochets und aus unserer Partnerstadt Agen Patrice Poingt und Jean-Louis Galeteo. Freuen Sie sich auf ein kunterbuntes Fest für die ganze Familie. UNTERHALTUNGSPROGRAMM Freitag, 28.06. 15.00 Uhr Jazzband Basement 16.00 Uhr Eröffnung durch BM Dr. Heidinger 16.15 Uhr Die Schiefen Spieler 1989 Dinslaken e.V. 17.00 Uhr Jazzband Basement 19.00 Uhr Noémi Schröder et les Ricochets Samstag, 29.06. 11.00 Uhr Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden des Städtepartnerschaftsvereins Klaus-Dieter Graf 19.00 Uhr Chansonabend mit Patrice Poingt (Klavier) und Jean-Louis Galateo (Gesang) Sonntag, 30.06. 11.00 Uhr Dr. Johannes Hermens and friends 14.00 Uhr Greentows-Musik Das Stadthistorische Zentrum bietet „Magister Spekulatius“ sowie Druck- und Falzarbeiten zu französischen Themen. Außerdem am Samstag und Sonntag von 14.00 16.00 Uhr Museumsführungen. Der Kulturkreis Dinslaken lädt zum Malen ein. __________________________________________________________________________________________________________________________________________ Klaus-Dieter Graf ist Vorsitzender des Städtepartnerschaftsvereins Dinslaken. Im Interview spricht er über die Beziehungen nach Agen in Frankreich und Arad in Israel Quelle: NRZ Dinslaken, 24.06.2019, Denis de Haas Dinslaken. Die israelische Stadt Arad liegt rund 25 Kilometer westlich vom Toten Meer. Agen gehört zum französischen Department Lot-et-Garonne. Diese Fakten lassen sich durch eine schnelle Google- Recherche herausfinden. Klaus-Dieter Graf weiß aber wesentlich mehr über Arad und Agen. Das verwundert wenig. Der 70-Jährige ist Vorsitzender des Städtepartnerschaftsvereins Dinslaken. 2015 wurde dieser mit dem Ziel gegründet, die Beziehungen zu den Partnerstädten Arad und Agen zu vertiefen. Im Interview spricht Graf über den Austausch, seine Besuche in den beiden Städten und Wünsche für die Zukunft. Herr Graf, wie wichtig ist es gerade in der heutigen Zeit, Partnerschaften mit Städten im Ausland zu pflegen? Graf: Sehr wichtig. Wir befinden uns gerade an einem Punkt, an dem Europa auseinanderdriftet. Das liegt an Einflüssen von außerhalb und politischen Strömungen in einigen Ländern, die diese Gemeinschaft ablehnen. Da ist es wichtig, dass sich demokratisch denkende Menschen engagieren und den europäischen Gedanken umsetzen. Der Austausch zwischen Jugendlichen oder auch älteren Menschen ist dabei sehr wichtig. Die Dinslakener pflegen seit Jahrzehnten Freundschaften zu anderen Städten. Die Partnerschaft mit Agen begann 1975, die mit Arad 1989. Was hat sich im Laufe der Zeit verändert? Der Austausch mit Arad beschränkt sich aktuell leider auf das Theodor-Heuss-Gymnasium in Dinslaken. Dass andere Sachen eingeschlafen sind, liegt auch an der politischen Situation in Israel. Zudem ist der Aufwand sehr hoch, die Partnerstadt zu besuchen. Arad liegt weit entfernt, eine Reise dorthin kostet viel Geld. Das Theodor-Heuss-Gymnasium lebt die Partnerschaft aber intensiv. Es gibt an der Schule eine Israel-AG, die pro Jahr zweimal einen Austausch organisiert. Inwieweit ist die Bevölkerung denn in den Austausch mit der französischen Stadt Agen eingebunden? Da gibt es eine positive Entwicklung. Früher hat sich die Partnerschaft auf bestimmte Personen beschränkt. Nun gibt es eine Vielfalt im Austausch, was auch an der Gründung des Städtepartnerschaftsvereins im Jahr 2015 liegt. Ich denke da an Schulen und Chöre, aber auch an Dinslakener Künstler, die in Agen ausstellen. Im Gegenzug gibt es hier auch Ausstellungen von unseren Freunden aus Frankreich. Wie oft waren Sie in den Partnerstädten? Ich habe Arad mittlerweile fünfmal besucht. Wie oft ich in Agen war, kann ich gar nicht mehr sagen. Es ist auf jeden Fall eine mittlere, zweistellige Zahl. Welche Erinnerungen haben Sie an Ihre Reisen? Bei meinem bislang letzten Besuch in Arad herrschte in der Region Krieg. Wir mussten mit unserer Delegation zeitweise in den Luftschutzkeller gehen. Wenn wir abends unterwegs waren, haben wir junge Soldaten gesehen, die mit dem Gewehr unter dem Arm auf der Tanzfläche standen. Das war schon sehr deprimierend. Trotzdem haben wir viele fröhliche Menschen getroffen. Ich hatte ein merkwürdiges Gefühl, weil wir ja in einem Kriegsgebiet waren. Solche Erfahrungen mussten Sie in Agen nicht machen. Ganz im Gegenteil. Ich muss daran denken, wie wir mit einer Delegation am 14. Juli in Frankreich waren. Zum Nationalfeiertag sind die Soldaten bei einer Parade mitmarschiert. Das war ein freudiges Ereignis. Auf militärischer Ebene gibt es auch einen Austausch, nämlich zwischen den Feldjägern aus Dinslaken und den Soldaten aus Agen. Ich bin glücklich, dass in Westeuropa Frieden herrscht und so etwas möglich ist. Nun stehen einige Jubiläum an. 2019 heißt es: 30 Jahre Partnerschaft mit Arad. 2020 wird der Verein fünf Jahre alt. Und die Freundschaft zu Agen besteht dann 45 Jahre. Was wünschen Sie sich? Es wäre schön, wenn unsere Aktivitäten von der Bevölkerung weiter angenommen werden. Im Vorjahr gab es ja die erste Dinslakener Bürgerfahrt. Mit 50 Leuten waren wir in Agen. Ich würde mich freuen, wenn sich sowas wiederholen ließe. Auch eine Bürgerreise nach Arad wäre eine fantastische Sache. Und wir wollen unsere Mitgliederzahl noch steigern. 80 sind schon sehr gut, ohne ehrenamtliche Arbeit funktioniert eine Partnerschaft schließlich nicht. Je mehr Leute mitmachen, desto leichter wird es sein, Veranstaltungen zu organisieren. Und da ist für 2020 einiges geplant. __________________________________________________________________________________________________________________________________________ Mitgliederversammlung 2019: Am 17. Mai 2019 fand eine ordentliche Mitgliederversammlung des SPVD e.V. im Dachstudio Dinslaken statt. Dabei wurde auch ein neuer geschäftsführender Vorstand nebst Beisitzer(in) gewählt. Hier das Ergebnis: 1. Vorsitzender: Klaus-Dieter Graf 2. Vorsitzender: Andreas Heinrich Geschäftsführerin: Renate Seidel Schatzmeister: Martin Herrmann Koordinatorin für ARAD: Christiane Demtröder-Rählmann, Koordinator für AGEN: Jörg Claaßen Dazu noch 5 Beisitzer: Arne Allèe, Erich Kröger, Regina Kröger, Martin Schmidt, Jürgen Weber Als Kassenprüfer wurden gewählt: Bernhard Rählmann, Heike Hohmann Aus persönlichen Gründen sind nicht mehr dabei: Koordinator(in): Bernd Schürmann, Bärbel Thein-Kruppa Wir bedanken uns ganz herzlich bei beiden für ihre bisherigen ehrenamtlichen Tätigkeiten für den SPVD e.V. Anschließend wurde noch gemeinsam in einer fröhlichen Runde getrunken, gegessen und sich in schönen Gesprächen über zukünftige Aktivitäten ausgetauscht. Weitere Fotos finden sie auf Facebook. Bericht und Fotos: Lothar Herbst ________________________________________________________________________________________________________________________

Ehrenamtler helfen bei Städtepartnerschaften

Der am 06.01.2015 gegründeter Verein möchte die Stadt Dinslaken in ihren Aufgaben unterstützen. Seine Aktivitäten sieht er als Ergänzung und Erweiterung der kommunalen Aufgaben. Gute Partnerschaften leben und gedeihen nur durch persönliche Kontakte, Freundschaften und Aktionen. Dies alles ist nicht nur durch eine Kommune oder durch die Politik alleine umsetzbar. Deshalb wurde die Idee geboren, die Stadt Dinslaken durch ehrenamtliches Engagement in ihren Aufgaben zu unterstützen. Vor diesem Hintergrund hat sich jetzt der Städtepartnerschaftsverein Dinslaken gegründet. Der Verein dient der Förderung der Partnerschaften zwischen Dinslaken und den Städten Agen/Frankreich und Arad/Israel und sieht seine Aktivitäten als Ergänzung und Erweiterung der städtischen Aufgaben. Hand in Hand gehe es leichter, gesteckte Ziele zu erreichen. Neben Stärken der Stadtrepräsentative Aufgaben, Wirtschaftsförderung würden zukünftige Aktivitäten im Bereich Begegnungen, Austauschmaßnahmen, Bildungsveranstaltungen usw. auf private Füße gestellt. Der Verein verfolgt das Ziel, die Völkerverständigung, den Gedanken der Toleranz, des Kennenlernens und des Austausches der Kulturen durch Veranstaltungen mit vielfältigem Leben zu erfüllen. Der Verein vertritt den Grundsatz strikter politischer Neutralität sowie weltanschaulicher und religiöser Toleranz.
Lothar Herbst by © lothar-herbst.de im Auftrag von Städtepartnerschaftsverein Dinslaken e.V. Startup: 06.02.2015 Update vom: 24.06.2019 Sie sind unser Gast:
DFG-Duisburg e.V. Deutsch-Französische Gesellschaft Duisburg e.V. Stadtlinks zu Dinslaken - Dinslaken - Agen u. Arad in Website Dinslaken - Dinslaken meine Stadt - Dinslaken- Wikipedia deutsch Stadtlinks zu Agen - Agen - Dinslaken in Website Agen - Agen- Wikipedia deutsch - Agen- Wikipedia france Stadtlinks zu Arad - Arad - Arad- Wikipedia deutsch - Arad- Wikipedia english -Richtlinien der Stadt Dinslaken über die Gewährung von Zuschüssen für Austauschmaßnahmen im Rahmen der Städtepartnerschaften mit der französischen Stadt Agen und der israelischen Stadt Arad
mit den Städten Agen Frankreich Arad Israel
Der Verein stellt sich vor
Das  4. Frankreichfest findet vom  28. - 30.06.2019 am Museum Voswickelshof statt
Dinslaken feiert das 4. Frankreichfest Quelle: NRZ Dinslaken, 24.06.2019 Foto: Heiko Kempken Volles Programm vom 28. bis 30. Juni am Museum Voswinckelhof Dinslaken. Der Städtepartnerschafts- verein Dinslaken bereitet sich in diesen Tagen auf die vierte Auflage des Frankreichfests vor. Vom Freitag, 28. Juni, bis zum Sonntag, 30. Juni, gibt es ein umfangreiches Programm am Museum Voswinckelhof. Die Besucher können sich auf zahlreiche Köstlichkeiten freuen: „Kommen Sie in den Genuss von Champagner, französischem Wein, Austern, Crêpes, kleinen Rillettebroten, Flammkuchen, französischem Käse und Köstlichkeiten aus dem Smoker der Lebenshilfe“, versprechen die Veranstalter. Am Abend gibt’s Kultur Für das abendliche Kulturprogramm sorgen die Musiker Noémi Schröder et les Ricochets sowie aus Agen die Künstler Patrice Poingt und Jean- Louis Galateo. Der Restaurator Lars Herzog-Wodtke bietet Druck und Falzarbeiten zu französischen Themen und Farben an. Im Museum gibt es am Samstag und Sonntag Führungen, und der Kulturkreis lädt zum Malen ein. ddh Weitere Informationen gibt es auf www.staedtepartnerschaften- dinslaken-ev.de
Wir lesen es Ihnen vor