Städtepartnerschaftsverein- Dinslaken e.V.
Lothar Herbst by © lothar-herbst.de im Auftrag von Städtepartnerschaftsverein Dinslaken e.V. Startup: 06.02.2015 Update vom: 24.06.2019 Sie sind unser Gast:

Delegation aus AGEN zu Besuch anläßlich zum Volkstrauertag 2018

Städtepartnerschaftsverein Dinslaken e.V.

Dinslaken, den 17.11.2018 Aus Anlass wegen dem Ende des 1. Weltkrieges, kamen eigens eine offizielle Delegation aus AGEN nach Dinslaken angereist, allen voran Bürgermeister Jean Dionis du Séjour. Er wurde von Stadtabgeordnete und Mitglieder des „Comite`de jumelage AGEN-DINSLAKEN“ begleitet. Es handelte sich um den Gegenbesuch zu unserem Besuch in AGEN aus gleichem Grund. Der Städtepartnerschaftsverein Dinslaken e.V. hatte in der neuen Gartenschulen-Aula zum Diner geladen, und so kamen natürlich auch Offizielle aus Dinslaken hinzu. Weitere Gäste waren Mitglieder der Feuerwehr und der DLRG, die eine Kooperation mit Kollegen aus und in AGEN geschlossen hatten. Beköstigt wurden wir über den ganzen Abend hindurch von dem Team „EISENRAUCH BBQ & more“ (ASE Dinslaken). Nachträglich herzlichen Dank dafür. Die haben das richtig, richtig gut gemacht. Als ich den Raucher-Grill vor der Tür sah, wurde ich unweigerlich an „Jim Knopf und Lukas dem Lokomotivführer“ erinnert. So einen riesigen Apparat hätte ich jetzt nicht erwartet. Es war sehr schön und viele sind gekommen, einen netten Abend unter Freunden zu erleben. Während des Abends wurden dann Renate Seidel (Geschäftsführerin des SPVD e.V.), der 1. Vorsitzende des SPVD e.V., Klaus-Dieter Graf (der wegen Krankheit leider nicht anwesend war) und Thomas Pieperhoff (Stadtreferent) die Ehrenbürgerschaften der Stadt AGEN in Form einer Medaille verliehen. Alle drei hatten dies für ihre langjährige und intensiven Arbeiten für die besondere Völkerverständigung unserer Partnerschaft mit AGEN bekommen. Dinslaken, den 18.11.2018 Volkstrauertag mit Freunden aus AGEN Am Nachmittag trafen sich am Kommunalfriedhof Dinslaken, anlässlich zum „100. Jahrestag des 1. Weltkriegsende“ die Politik der Stadt Dinslaken und Deligierte aus AGEN, der Knappenverein, die RK Feldjäger, die Freiwillige Feuerwehr Dinslaken, Kyffhäuser und der Städtepartnerschaftsverein Dinslaken e.V. Für die musikalischen Darbietungen spielten und sangen der Bläserchor Buch und MGV Concordia. Begleitet wurden alle vom Roten Kreuz. Bürgermeister Dr. Michael Heidinger eröffnete mit einer eindringlichen Rede über vergangene Kriegsgeschehen und mahnte zu Frieden und Freundschaft. Noch tiefer ging der Bürgermeister der Stadt AGEN Jean Dionis du Séjour auf die Auswirkungen des 1. Weltkrieges ein . In einer langen, eindringlichen Rede hatte er an Konrad Adenauer und General De Gaulle erinnert, die die Deutsch-Französische Freundschaft einleiteten. Auch Vertreter der beiden Kirchen gaben ihre Laudatio zum Thema. Für die katholische Kirchengemeinde sprach Pfarrer Bartholomäus Kalscheur, für die evangeliche Kirchengemeinde sprach Pfarrer Jan Zechel. Danach kam es zu den Kranzniederlegungen in der Nähe des Soldatenfriedhofs. Begleitet wurden sie von einer Solotrompete, gespielt von Willi Cibulski. Titel: „Ich hatte einen Kameraden“. Später kamen dann alle die noch wollten in den eigens dafür umgebauten Ratssaal zusammen, um sich bei Kaffee und Kuchen, oder belegten Broten aufzuwärmen, denn es war kalt auf dem Friedhof, aber das Wetter war wunderschön. Ideal für schöne Fotos vom Geschehen. Fotos und Bericht: Lothar Herbst
mit den Städten Agen Frankreich Arad Israel