Städtepartnerschaftsverein

Städtepartnerschaftsverein

Dinslaken e.V.
Städtepartnerschaftsverein

Städtepartnerschaftsverein

Dinslaken e.V.

Der Vorstand hat gestern beschlossen, dass die diesjährige Mitgliederversammlung, die nach der Vereinssatzung bis zum 30.06.2020 hätte stattfinden müssen, bedingt durch die Schutzvorgaben wegen des Coronavirusses, nicht satzungsgemäßt durchgeführt werden kann. Soweit die Schutzvorgaben es wieder zulassen wird die Mitgliederversammlung im Spätherbst nachgeholt.
Die Mitglieder werden per Email informiert.

 

Dieses Jahr ist ein besonderes Jahr. Am 23. März wollten wir 45 Jahre Städtpartnerschaft zwischen den beiden Städten Dinslaken und Agen begehen. 45 Jahre von Freundschaft, Verständnis und unendlich vielen Begegnungen. Auch hatte der Städtepartnerschaftsverein ein umfangreiches Festprogramm für das komlette Jubiläumsjahr zusammen gestellt. Aber dann kam das Coronavirus. Zuerst ganz leise und wir konnten noch Pläne machen. Leider hat sich das Virus zu einer Pantamie entwickelt. Vor diesem Hintergrund wurden viele Einschränkungen beschlossen und dadurch mussten alle unsere geplanten Aktivitäten zunächst bis zum 31.08.2020 abgesagt werden. Aber gerade in schlechten Zeiten soll man nicht nur Trübsinn blasen, sondern versuchen die schwere Zeit mit aufmunternden Aktionen zu überbrücken.

Deshalb werden wir unsere Neustraße in der nächsten Woche (genauer Termin wird noch bekannt gegeben)  für den Rest der Sommerzeit mit Fähnchen/Wimpeln in den Farben von Agen (pfaumenblau) und Schirmen mit den Nationalfarben Frankreichs (blau-weiß-rot) ausschmücken.

Wir hoffen, dass wir daduch die Einschränkungen durch das Virus erträglicher gestalten und die Bürgerinnen und Bürger aus Dinsaken und Umgebung aufheitern können. Unseren Freunden aus Agen soll dies auch ein Zeichen der treuen Verbundenheit zeigen und gleichzeitig zumindest teilweise für die ausgefallenen Veranstaltungen entschädigen.

 

Sehr geehrte Damen und Herren!

Bedingt durch die Coronakrise, müssen wir leider die Aktivitäten zu unserem diesjährigen 45 jährigen Jubiläum mit Agen, zunächst bis zum 31.08.2020 absagen. Wir und unsere Aktionspartner sind bemüht, die aussfallenden Veranstaltungen entweder noch bis zum Ende des Jahres oder im nächsten Jahr nachzuholen. Die im Mai d.J. vorgesehene Mitgliederversammlung wird auf unbestimmte Zeit verschoben. Wir hoffen, dass unsere Bemühungen umgesetzt werden können und bitten um Veröffentlichung.

Mit freundlichen Grüßen
Klaus-Dieter Graf

1. Vorsitzender

 

Am Freitag, den 13.3.2020, veranstaltete der Städtepartnerschaftsverein Dinslaken anlässlich seines 45-jährigen Jubiläums seinen 1. Vorlesewettbewerb in französischer Sprache im Ratssaal der Stadt Dinslaken. Leider kamen nicht so viele Zuhörerinnen und Zuhörer wie erhofft. Das ist der Corona-Krise zuzurechnen. Die Juroren bestanden aus Ute Hahnen, Bärbel Thein-Kruppa, Arne Allée und Bernd Schürmann, alle Mitglieder/innen des Vereins und die Damen aktive Französisch-Lehrerinnen.

erster vorlesewettbewerbDie Ergebnisse vorab:

In Kategorie 1 (Jahrgangstufe 7/8) :
1. Antonina Wochna, Jg. 8, GHZ, F-Kurs Frau Gallmeister
2. Oskar Mook, Jg. 8, GHZ, Kurs Frau Gallmeister
3. Isabelle Strauch, Jg. 7 THG Kurs: Frau Rudoll
3. Lilly Aimée Fuhlert, Jg. 7 THG Kurs: Frau Rudoll

in Kategorie 2: (Jahrgangstufe 9-Q2)
1. Leticia Gorka, Jg. 9 , GHZ Kurs Frau Gallmeister
2. Emilia Ziegler, Jg. 9, GHZ Kurs Frau Gallmeister
3. Jonas Totz, Jg. 9, THG Kurs Frau Rudoll

Insgesamt hatten sich 23 Schülerinnen und Schüler zum Wettbewerb angemeldet. In Jahrgangsstufe 7 gab es 7 Anmeldungen, in Jahrgangsstufe 8 6 Anmeldungen, aus Klasse 9 8 Anmeldungen und ein Anmeldung aus Stufe Q2.
Beteiligte Schulen: Waldorfschule, THG, OHG , Gymnasium im Gustav Heinemann Schulzentrum

Leider konnten 7 Schülerinnen und Schüler vom OHG nicht antreten wegen eines Corona-Verdachtsfalls. Von den anderen Schulen konnten zwei aufgrund von Krankheit nicht teilnehmen. Insgesamt gab es also "nur" 13 Vorlesekandidaten.

Alle Teilnehmer waren mit großem Engagement bei der Sache. Das Niveau war erstaunlicherweise gerade auch bei den jüngeren Schülern aus Klasse 7 sehr erfreulich, wenn man bedenkt, dass diese ja erst 1 1/2 Jahre die franzöische Sprache lernen.

Die Kandidaten mussten eine selbst vorbereitete Textstelle aus einer Lektüre ihrer Wahl vorlesen. In der zweiten Runde erhielten sie einen unbekannten Text . In Kategorie 1 handelte es sich um "Le couscous de Noel" von Elisabeth Benoit-Morelli und in Kategorie 2 "Le temps des miracles" von Anne-Laure Bondoux.

Die Preisträger erhielten als Anerkennung eine Urkunde und ein französisches Buch sowie Geldpreise für ihre jeweiligen Französisch-Kurse, in denen der Wettbewerb vorbereitet wurde.

Fazit:
Der Wettbewerb hat bewiesen: Französisch ist nicht out !!! Er stand leider dieses Jahr unter dem Zeichen der Corona-Krise, von dem vor allem die Schülerinnen und Schüler des OHG betroffen waren. Nichtsdestotrotz sollte die positive Resonanz, die von den Teilnehmern und nicht zuletzt von Seiten der Französischlehrerinnen und -lehrer zum Ausdruck gebracht wurde, Anlass sein, über eine regelmäßige Etablierung eines solchen Wettbewerbs im kulturellen Leben der Stadt Dinslaken nachzudenken.

Text: Ute Hahnen, Christiane Demtröder-Rählmann Foto: Renate Altenhoff

Galerie Dîner amical 2020

Unter dem Motto „Frieden und Freundschaft“ fand auch in diesem Jahr wieder das traditionelle Diner Amical zum Gedenken an die Unterzeichnung des Elyseevertrages im Jahre 1973 statt.

Es war gleichzeitig die Eröffnungsveranstaltung zum Jubiläumsjahr.

Im diesjährigen 45. Jubiläumsjahr des Vereins wurde entgegen der Vorjahre eine größere Lokalität und zwar der Gasthof Ortmann gewählt. Anwesend waren fast 120 Personen, die mit einem umfangreichen Programm aus Musik, Reden, politischer Bildung (Filme) und kulinarischen Genüssen unterhalten wurden. Die Gäste spiegelten einen Querschnitt der Dinslakener Bevölkerung wieder.

Daneben konnten aus Frankreich auch Freunde vom Comite Jumelage und zwar Ursula Marquez und Olivier Garros begrüßt werden. Nicht fehlen duften auch Vertreter aus Verwaltung, Politik sowie aus sportlichen, sozialen und kulturellen Institutionen unserer Stadt. Auch eine Vielzahl von Sponsoren konnten sich an diesem Abend bei uns wohlfühlen.

Als Zeichen des Zuspruchs konnten weitere Mitgliederinnen und Mitglieder gewonnen werden, so dass der Verein seit seiner Gründung vor 5 Jahren jetzt die Zahl „100“!! erreichen konnte.

logo trans test